SPD – WIR VOR ORT – IN TRENNFELD

Teil 3 unserer Vor Ort Reihe. Am vergangenen Freitag den 22.11.2019 war Trennfeld an der Reihe.

Mitglieder unserer Fraktion, unser Bürgermeisterkandidat Christoph Müller und viele Kandidaten auf unserer Gemeinderatskandidatenliste verschafften sich einen Überblick über die aktuelle Lage in Trennfeld.

Erster Halt der Begehung war die Ulrich-Herold-Straße, bei der an vielen Stellen einfache Ausbesserungsarbeiten schon lange, keine bis kaum Verbesserungen mehr erzielen. Auch viele Nebenstraßen und Wege entlang des Mains sind davon betroffen. Dieses Phänomen ist in vielen Ortsteilen zu beobachten. Hier wird deutlich, dass zuletzt nur noch auf Substanz gesetzt wurde.

Der zweite Halt war dann der Schanzgraben. Dieser wurde vor Jahren sehr eindrucksvoll hergerichtet und war bei den Anwohnern ein beliebtes Ziel zum Spazieren gehen. Heute ist davon so gut wie nichts mehr übrig. Ein Stück Lebensqualität das verloren gegangen ist. Zu Lasten der Anwohner.

Zuletzt wurden einige Orte abseits der Feldwege begangen. Hier ist es häufig anzutreffen, dass an den Feldwegen Grünabfall entsorgt wird. Ein Phänomen das auch hier in allen Ortsteilen zu finden ist. Das wirft die Frage auf, ob es möglich wäre eine Grüngutannahmestelle im Markt Triefenstein für die Bewohner zur Verfügung zu stellen. Bisher wurden Vorschläge seitens unserer Fraktion immer wieder im Gemeinderat abgelehnt. Die Notwendigkeit scheint aber dennoch vorhanden zu sein.

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.